top of page

News Blog

Relevante Updates - von der Wirtschaft, für die Wirtschaft!

Unsere Kategorien

Interview mit chinesischem Staatsfernsehen

Daniel ten Brinke, Präsident des BVAA e.V., zur Lage der Wirtschaftsbeziehungen zwischen Deutschland und China befragt.


Auf Einladung der Chinesischen Botschaft fand für ausgewählte Persönlichkeiten der deutschen und chinesischen Wirtschaft das jährliche Chinesisch-Deutsche Wirtschaftsforums statt. Diesmal nicht in Berlin, sondern im alten Botschaftsgebäude in Bonn.


Am Rande dieses Gipfels wurde Daniel ten Brinke in seiner Funktion als Präsident des BVAA e.V. vom chinesischem Staatsfernsehen zur Lage der Wirtschaftsbeziehungen zwischen Deutschland und China befragt. Ein Transskript dieses Interviews finden Sie untenstehend (mitsamt deutscher Übersetzung am Ende des Artikels).

Daniel ten Brinke, Präsident des BVAA e.V., mit Vertretern des chinesischen Staatsfernsehens und weiteren Pressevertretern.
Daniel ten Brinke, Präsident des BVAA e.V., mit Vertretern des chinesischen Staatsfernsehens und weiteren Pressevertretern.


Transskript des Interviews in chinesischer Sprache


德国联邦对外人才输出与经济合作协会主席丹尼尔·布林克表示,“在我看来,德国经济届非常清楚,德国经济严重依赖中国,比如德国大型汽车公司需要广阔的中国市场,以便大幅增加自身销量,而这些企业在欧洲并没有这样的机会。对于德国企业来说,德国经济除了中国市场之外完全没有其他更好选择。”

在谈到中国市场的吸引力和潜力时,布林克表示,对于德国企业界来说,中国市场最主要的特点不只是其规模巨大,更重要的是具备非常好的灵活性,比如在成立合资企业方面,而欧洲和德国相比之下缺少灵活性、官僚主义弊端严重。“越来越多的德国公司意识到中国企业早已不再是仅仅生产产品,而是在创新发展方面也变得非常强大,这实际上是对我们的激励。因此,我们应该从中德经贸关系中更少地看到风险,而是更多地了解其对德国企业带来的激励和机遇。”布林克谈道。


Daniel ten Brinke, Präsident des BVAA e.V., mit Vertretern des chinesischen Staatsfernsehens und weiteren Pressevertretern.
Daniel ten Brinke, Präsident des BVAA e.V., mit Vertretern des chinesischen Staatsfernsehens und weiteren Pressevertretern.

Transskript des Interviews in deutscher Sprache


Daniel ten Brinke, Präsident des BVAA e.V., sagte: "Meiner Meinung nach ist die deutsche Wirtschaftssituation sehr deutlich: Die deutsche Wirtschaft ist nach wie vor stark von China abhängig, z.B. brauchen die großen deutschen Automobilunternehmen den riesigen chinesischen Markt, um ihren eigenen Absatz deutlich zu steigern, während diese Unternehmen solche Möglichkeiten in Europa nicht haben. Für deutsche Unternehmen gibt es für die deutsche Wirtschaft absolut keine bessere Option als den chinesischen Markt."
Zur Attraktivität und zum Potenzial des chinesischen Marktes sagte ten Brinke: „Hauptmerkmal des chinesischen Marktes ist nicht nur seine enorme Größe, sondern auch die sehr gute Flexibilität, zum Beispiel bei der Gründung von Joint Ventures, während Firmen in Europa und Deutschland im Vergleich dazu mangelnde Flexibilität und bürokratischen Nachteile hätten. Die Tatsache, dass immer mehr deutsche Unternehmen erkennen, dass chinesische Unternehmen nicht mehr nur Produkte herstellen, sondern zunehmend stärker in Sachen Innovation und Entwicklung werden, ist für uns ein Ansporn. Wir sollten daher weniger Risiken in den deutsch-chinesischen Wirtschafts- und Handelsbeziehungen sehen und mehr über die Anreize und Chancen nachdenken, die für deutsche Unternehmen hier entstehen."

Weitere Infos erhalten Sie hier!


Falls Sie weitere Informationen zu China wünschen, dann kontaktieren Sie uns gern unter china@bv-aa.de. Unsere Experten werden Ihnen gern weiterhelfen.


Bitte tragen Sie sich in unseren Newsletter ein. Dann werden Sie keine Information von uns verpassen. Und fühlen Sie sich herzlich eingeladen, sich aktiv zu beteiligen. Tragen Sie sich mit Ihrer Email-Adresse ein und verpassen Sie keine Infos vom BVAA mehr! Aber keine Angst, wir senden Ihnen maximal eine Email pro Woche mit allen Zusammenfassungen.

75 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page